Badminton: Der VfL ist Dauer-Gastgeber

Badminton: Baden-württembergische Meisterschaft der Altersklassen

Wie kaum eine andere Sportart lässt sich Badminton auch bis ins hohe Alter betreiben, ohne den Wettkampfcharakter dieser spektakulären Rückschlagsportart zu verlieren. Wer das nicht glauben will, der sollte am Wochenende einen Blick in die Sindelfinger Schulturnhalle Hinterweil werfen, denn dort treffen sich Baden-Württembergs Senioren zu ihren Landesmeisterschaften in acht Altersklassen und 36 Konkurrenzen.

Zum 14. Mal in Folge richtet die Badmintonabteilung des VfL Sindelfingen die baden-württembergischen Meisterschaften der Altersklassen O35 bis O70 nun schon aus. Sie kommen gerne und in großer Zahl nach Sindelfingen, finden sie hier doch ideale Voraussetzungen: Von der kurzen Anreise über ein erfahrenes Ausrichterteam bis hin zu komfortablen Übernachtungsmöglichkeiten im Partnerhotel Marriott. 115 Teilnehmer aus 50 Vereinen haben dieses Mal wieder gemeldet. Unter ihnen auch eine große Zahl von Athletinnen und Athleten, die noch immer regelmäßig Wettkämpfe in den höchsten baden-württembergischen Ligen bestreiten. Die Jüngsten müssen mindestens 35 Jahre alt sein, die Ältesten sind über 70 und starten dementsprechend in der Klasse O70.
Vom Gastgeber VfL Sindelfingen wird nur Christoph Hornikel am Start sein. Die Nummer Eins des Sindelfinger Verbandsliga-Teams wird versuchen, sich im Herreneinzel O40 eine Medaille zu sichern. Der Verein mit den meisten Meldungen wird wieder einmal der SV Fellbach sein, der mit acht Teilnehmern anreisen wird. Aber auch der VfL Herrenberg stellt mit sieben Teilnehmern wieder ein großes Team.

Das Turnier beginnt am Samstag um 9.30 Uhr mit den gemischten Doppeln. Ab etwa 13.30 Uhr wird dann in acht Altersklassen auch Einzel gespielt. Die Doppel finden sonntags ab 9.30 statt.

 

Bild: Es ist angerichtet: die baden-württembergische Meisterschaft. Bild: z

Quelle: SZBZ Online