Badminton: Das Rumpfteam schlägt sich achtbar

Badminton: Der VfL Sindelfingen verliert 2:6 zum Saisonaufrakt in der Verbandsliga

Nur mit Glück hatte die erste Badmintonmannschaft des VfL Sindelfingen in der vergangenen Saison den Abstieg aus der Verbandsliga verhindern können. Wie schwer es auch in dieser Saison werden wird, diese Klasse zu halten, dafür gab die 2:6-Auftaktniederlage zuhause gegen die neu gegründete SG Dornstadt/Laupheim sicherlich schon erste, ernst zu nehmende Hinweise.

Zum Saisonabschluss hatten sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft des VfL jeweils einen Abstiegsrang belegt. Während die zweite Mannschaft den Durchmarsch von der Landesliga über die Bezirksliga in die Kreisliga nicht verhindern konnte und sich dort nun in bester Gesellschaft mit der eigenen dritten Mannschaft befindet, verhalf der freiwillige Rückzug des TSV Laiz der ersten Mannschaft doch noch zum glücklichen Klassenerhalt in der Verbandsliga.

In der Besetzung von vor zwei Jahren hatte der VfL immer wieder sogar um den Aufstieg in die Württemberg-Liga mitgespielt. Der berufsbedingte Weggang von Ariane und Andreas Pott war jedoch schon im vergangenen Jahr nicht zu kompensieren gewesen. Nachdem nun mit Leon Barut noch ein weiterer wichtiger Leistungsträger sein Team verlassen hat, wird es umso schwieriger werden, die nötigen Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln. Und wenn das Team dann auch noch wie jetzt zum Saisonauftakt auf Max Ilgenfritz verzichten muss, stehen die Chancen auf etwas Zählbares denkbar schlecht.

So gesehen darf man das durchaus knappe 2:6 gegen die SG Dornstadt/Laupheim schon als einen kleinen Erfolg werten, denn die Rumpftruppe mit Antje Mohrs, Daniela Wochelen, Christoph Hornikel, Tobias Zebisch, Sebastian Proffen und Daniel Firl hatte mit den Siegen im zweiten Herrendoppel und im Dameneinzel sowie zwei engen Dreisatzniederlagen im Damendoppel und im zweiten Herreneinzel durchaus ihre Möglichkeiten auf zumindest ein Unentschieden.

In der Kreisliga trafen die beiden Sindelfinger Teams zum Saisonauftakt gleich direkt aufeinander. Dabei setzte sich die zweite Mannschaft in ebenfalls veränderter Aufstellung mit 5:3 gegen das aufstrebende junge Team der „Dritten“ durch.

Links zu allen detaillierten Ergebnissen gibt es auf der Homepage der Sindelfinger Badmintonabteilung unter www.federballer.de

Bild: Das VfL-Team beim Start: Sebastian Proffen, Antje Mohrs, Tobias Zebisch, Daniel Firl, Christoph Hornikel, Daniela Wochelen (von links).

Quelle: SZ/BZ-Online