Handball: Cece-Sieben eilt von Sieg zu Sieg

Handball – Bezirksliga: HSG Böblingen/Sindelfingen II gewinnt gegen Schönbuch II

Die HSG Böblingen/Sindelfingen II schwimmt in der Handball-Bezirksliga weiter auf der Erfolgswelle: Gegen die HSG Schönbuch II gewann die Cece-Sieben mit 34:24 und sprang auf den zweiten Platz.

Der SV Magstadt verlor das Kellerduell gegen die SG H2Ku Herrenberg III mit 27:35 und steht mit 0:16-Punkten abgeschlagen am Tabellenende.

BB/Sifi II – HSG Schönbuch II 34:24

„Wir hätten locker über 40 Tore werfen können. Das mache ich meinen Jungs aber nicht zum Vorwurf. Wir haben mit 10 Toren Differenz gewonnen. Da wäre das Jammern auf sehr hohem Niveau“, sagte Marco Cece, Trainer der HSG Böblingen/Sindelfingen II, nach dem 34:24-Sieg gegen die HSG Schönbuch II.

Bereits in der ersten Halbzeit legten die Gastgeber den Grundstein für den Erfolg (19:14). Auch nach der Pause ließ die Württemberg-Liga-Reserve nicht nach. Der starke Linksaußen Philipp Daferner, der insgesamt neun Mal erfolgreich war, erzielte in der 43. Minute das 25:17. Zu diesem frühen Zeitpunkt war die Messe bereits gelesen. Am Ende feierte die Cece-Sieben einen 34:24-Heimerfolg.

Durch das unerwartete Remis der SG Hirsau/Calw/Bad Liebenzell gegen Renningen springt die HSG Böblingen/Sindelfingen II auf den zweiten Platz. „Unser Saisonziel ist Platz 1 bis 3. Da sind wir voll im Plan. Ich blicke aber nicht zu weit voraus. Jetzt wartet erst einmal ein schwieriges Spiel in Renningen auf uns“, so Marco Cece.

HSG Böblingen/Sindelfingen II: Root, Scheer, Maurer (2 Tore), Mieser (1), Wankmüller (2), D. Bluthardt (5), Daferner (9), Bonhage, Fecker (4), Schenker (1), Batsching (1), Schwab (6), Heinkele, S. Bluthardt (3)

HSG Schönbuch II: Twardon, M. Schmid, Dienst (1), Schenk (6/1), Klemmer (2), Frasch, Rupp (2), S. Schmid (7), Nowak, Griesmeier, Martinewsky (6)

 

Bild: Philipp Daferner erzielte 9 Tore für Böblingen/Sindelfingen II. Bild: automotorart/A

Quelle: SZBZ Online