Fußball (Frauen): Gesucht: Das Team hinter dem Team

Die kommende Saison der Sindelfinger Fußballfrauen ist in trockenen Tüchern. Doch für Abteilungsleiter Josef Klaffschenkel hört die Arbeit deshalb noch lange nicht auf. Ganz im Gegenteil.

Auch im Spanienurlaub kann Josef Klaffschenkel nicht richtig abschalten, sein Mobiltelefon ist immer auf Empfang. Dabei steht das Team für die kommende Spielzeit in der 2. Bundesliga.

Athanasia Moraitou, Charoula Dimitriou (beide BV Cloppenburg), Kristin Kögel (Bayern München), Matea Bosnjak (Ziel unbekannt) und Spielführerin Anja Selensky (1. FC Saarbrücken) haben den VfL verlassen. Dem gegenüber stehen bisher drei Neuzugänge. Vom MSV Duisburg kommt Mittelfeldspielerin Anna-Sophie Fliege, vom SV Alberweiler Torhüterin Celina Pfender und aus den USA Heimkehrerin Bianca Blöchl.

Das Saisonziel bleibt weiter die Qualifikation für die eingleisige 2. Bundesliga am Saisonende. Josef Klaffschenkel ist kein Fantast. Er weiß, dass es mit diesem Kader schwer werden wird. „Andere Vereine nehmen richtig Geld in die Hand. Das ist bei uns nicht drin“, sagt der Chef der Sindelfinger Ladies.

Verpasst der VfL die eingleisige 2. Liga, ist aber in der Saison 2018/2019 Regionalliga-Fußball im Floschenstadion angesagt. „Das wäre kein Beinbruch für uns. Dann nehmen wir eben in der Runde darauf einen neuen Anlauf“, sagt Josef Klaffschenkel.

Spätestens bis dahin will und muss der Funktionär den Verein auf breitere Füße gestellt haben. „Bei uns gibt es aktuell noch vier handelnde Personen, die in den letzten Wochen viel Engagement gezeigt haben. Jetzt brauchen wir mehr Unterstützung.“

So werden noch Mitstreiter zu den Themen wie Pressearbeit und Mithilfe an der Öffentlichkeitsarbeit gesucht, ein Betreuer der Homepage und des Facebook-Accounts ist ganz besonders gesucht, Mitstreiter bei der Planung der Spieltage während der Saison sowie noch zwei Team-Manager für die Unterstützung der Mannschaften bei den Saisonspielen. „Der komplette Einkauf muss auf neue Beine gestellt werden – und nach den erfolgreichen finanziellen Rettungsaktionen benötigen wir dringend einen Betreuer der Sponsoren und der Freunde unseres neuen Vereines. Eine kaufmännische Kraft für die Buchhaltung wäre ebenfalls wünschenswert“, sagt Josef Klaffschenkel.

„Gerade in der sehr schwierigen Zeit, als es um den Fortbestand der Sindelfinger Frauenfußballerinnen ging, zeigte sich in diesem neuen Verein mit all den Mannschaften ein überaus enger Zusammenhalt und Begeisterung. Diese ansteckende Kameradschaft war letztendlich auch der Grund, dass man nun mit hocherhobenem Haupt in die neue Runde starten kann“, sagt Josef Klaffschenkel. Dafür ist der VfL-Chef in Spanien auch jederzeit erreichbar.

Info

Interessenten können sich bei Josef Klaffschenkel unter Telefon 01 51 / 17 36 65 23 oder auch per E-Mail unter josef.klaffschenkel@t-online.de melden.

Josef Klaffschenkel sucht dringend ehrenamtliche Helfer, die ihn bei der Arbeit für die Sindelfinger Fußballerinnen unterstützen. Bild: Photo 5/A

Quelle: SZ-BZ Online